Erkundungstour durch unsere Stadt 2017

Auf eine Erkundungstour der ganz besonderen Art gingen die beiden dritten Klassen vor den Osterferien. Bereits im Sachunterricht hatten sich die Schüler und Schülerinnen intensiv mit der Geschichte ihres Heimat- und Schulortes beschäftigt. Nun wurden sie von Josef Dewenter kundig durch den Ort geführt.

Gemeinsam starteten sie  "An der Stadtmauer West". Mit dem Blick an der "Langen Straße" entlang, wurde den Schülern und Schülerinnen der Verlauf der alten Stadtmauer verdeutlicht. Die Bruchsteine, die man dazu verwendete, konnten im Verlauf des Rundganges bei einigen Häusern angesehen werden. Ebenfalls erklärte Herr Dewenter, wo früher ein Turm und auch eines der drei Stadttore gestanden haben könnte. An der Burg angekommen, konnte das älteste Gebäude Peckelsheim´s "Das Turmhaus"  mit seinem Wappen in der Hauswand bewundert werden. Gespannt lauschten die Schüler und Schülerinnen den interessanten Ausführungen. Mit alten Fotos und Zeichnungen dokumentierte Herr Dewenter anschaulich die Burganlage mit dem Amtshaus, dem Totenbrink und der Kapelle. "Ich kann mir jetzt alles viel besser vorstellen, wenn ich es mit eigenen Augen sehe, als wenn ich im Unterricht nur darüber lese", meinte zum Schluss Mareike begeistert.

Weiter ging es dann zu einer außergewöhnlichen Ratssitzung mit dem Bürgermeister Hans Hermann Bluhm am Montag, den 03.04.2017. Im heutigen Sitzungssaal der Zehntscheune wurden die beiden Klassen persönlich vom Bürgermeister Herrn Bluhm empfangen. Zunächst erklärte er seinen interessierten Zuhörern das unter der Decke hängende „Tränenrad“. Geplaudert wurde diesmal allerdings nicht über Bauanträge, Haushaltsplanungen oder Gebührenerhöhungen, sondern ....  „Wofür braucht man einen Bürgermeister? - Wie viel Geld gibt die Stadt für unsere Schule aus und wofür? - Welche Aufgaben hat eine Stadt? - Warum gibt es einen Rat? - und was gefällt ihnen an ihrer Arbeit? - waren nur einige Fragen, die von Herrn Bluhm anschaulich und geduldig beantwortetet wurden. Danach führte der Bürgermeister die jungen Besucher durch das Gebäude der Stadtverwaltung. Er zeigte den SchülerInnen das Archiv, das Bürgerbüro und sein Arbeitszimmer. Mit vielen neuen Eindrücken machten sich die SchülerInnen wieder auf den Weg zurück zur Schule.