Junge Oper 2017

Eindrucksvoll präsentierte am Montag, den 23. Januar 2017 die Junge Oper aus Detmold das Stück „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck den Schülern der Sankt-Nikolaus Grundschule Peckelsheim.

In dieser Oper galt es nicht still zu sitzen und zu zuhören, sondern aktives Mitmachen war erwünscht. So begeisterte Paula Schrader in der Rolle des Sandmännchens. Sie durfte Hänsel und Gretel Sand in die Augen streuten, um sie dann am nächsten Morgen wieder aus ihrem Schlaf zu erwecken. Die vielen Waldengelchen hatten die Aufgaben in der Nacht den Schlaf der beiden zu bewachen. Ganz spontan brillierte Frau Derenthal in der Rolle der Stiefmutter, die ordentlich mit Hänsel und Gretel schimpfen durfte, weil die zwei die Milch verschüttet hatten. Das Stück bot den Schülern viele Möglichkeiten zum Mitsingen und Mittanzen, wie bei den beiden berühmten Stücken „Ein Männlein steht im Walde“ und „Brüderchen, komm tanz mit mir“. „Unsere Schule möchte mit der Jungen Oper jungen Menschen diese Art der Musik näher bringen und ihnen aufzeigen, dass Oper und Theater nicht langweilig sind“, so Frau Thesing. Die jungen Konzertbesucher genossen das geniale Werk, das mit dem ansprechenden Bühnenbild, den Kostümen und den wundervollen Stimmen von Stefan Lindemann (Vater und Hexe), Yvonne Prentki (Gretel) und Thomas Hartkopf (Hänsel) inszeniert wurde. Im Anschluss beantworteten die Künstler  bereitwillig alle neugierigen Fragen der Schüler. „Das war Klasse“, meinte Connor aus dem ersten Schuljahr, und ist schon jetzt auf die nächste Aufführung im Jahr 2019 gespannt.