Kriterien für die Leistungsbewertung

Schülerinnen und Schüler erhalten individuelle Rückmeldungen über den erreichten Kompetenzstand und ihre Lernentwicklung. Die Bewertungskriterien werden Schülern und Eltern verdeutlicht. Transparenz schafft Klarheit und Akzeptanz. Grundlage der Leistungsbewertung sind alle im Zusammenhang mit dem Unterricht erbrachten mündlichen, schriftlichen und praktischen Leistungen. Die Gewichtung der einzelnen Leistungsbereiche sowie die Instrumente der Leistungsbewertung in den einzelnen Fächern werden auf der ersten Klassenpflegschaftssitzung im neuen Schuljahr den Eltern vorgestellt und im Unterricht den Kindern jeweils transparent gemacht. Als Leistung werden nicht nur Ergebnisse, sondern auch Anstrengung und individueller Lernfortschritt bewertet und gewertschätzt. In der Partner- bzw. Gruppenarbeit erbrachte Leistungen sind ebenfalls zu berück­sichtigen.

 

Hier finden Sie weitere Hinweise zur Leistungsbeachtung der Schule.

 

Hier finden Sie Hinweise zu den Noten.